Färben - Spinnen - Stricken

Sonntag, 1. Juli 2012


Meine Nase in Deinem Fell zu vergraben, auch wenn Du gerade nass geworden bist;
Mich von Dir abschlecken zu lassen, nicht genau wissend, was Du vorher gemacht hast;
Dich in meinem Bett schlafen zu lassen, selbst so verdreht, dass ich mit Rückenschmerzen aufwache;
Dir ins Ohr zu flüstern, dass ich Dich immer beschützen werde;
Stolz auf Deinen starken Willen zu sein, selbst wenn Du mal nicht das willst, was ich will;
Dich mit Kosenamen zu versehen, die Du peinlich fändst, würdest Du sie verstehen;
Dir immer noch ein Spielzeug mehr zu kaufen, als Du eigentlich brauchst;
Dich bitten, einhundert Jahre alt zu werden, weil ich nicht ohne Dich leben möchte…

Das nennen Nicht-Hundemenschen verrückt.
Ich nenne es: Liebe :-)

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schön Michi. Und genauso nenne ich das auch.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich toll !!!!
    Und dein Schatzt sieht genau so aus, wie der von meinem Sohn...Den liebe ich genau so !!!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. ich bin zwar kein Hunde- sondern ein Katzenmensch, aber auch nur das unterscheidet uns. Ansonsten geht es mir mit meinen beiden Fellnasen genau so! :o))

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein toller Hund.

    Ich liebe diese Rasse !

    Hab zwar Katzen,
    aber wenn ich einen hätte, dann die Rasse <3

    Lieben Gruß
    Cynthia

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar